Project Description

Schmerzfrei durch Biokinematik – Dirk Ohlsen

Immer mehr Menschen leiden heutzutage unter den schmerzhaften Folgen ihrer einseitigen Tätigkeiten – hierbei sind Rückenschmerzen in Deutschland die Volkskrankheit Nummer eins. Doch Schmerz ist eine sinnvolle Körperreaktion – die konventionelle Medizin versteht jedoch häufig nicht den Sinn bzw. die Logik dahinter und versucht den Schmerz lediglich „auszuschalten (Operationen / Medikamente). Der wirkliche Grund für chronische Schmerzen liegt meist in muskulären Funktionsstörungen, worauf das Unterbewusstsein mit einer Art Warnschmerz reagiert. Gleichzeitig wird die körperlich wahrnehmbare, zunehmende Verspannung und die Bewegungseinschränkung von den Betroffenen als die Lebensfreude beeinträchtigend empfunden. Die klassische Schulmedizin stößt bei diesen Erkrankungen immer häufiger an ihre therapeutischen Grenzen, während die Anzahl der chronischen Schmerzpatienten jedes Jahr weiter steigt. Dies belegen die Studien / Statistiken zur Schmerzforschung eindeutig.

Mit dem in diesem Ratgeber vorgestellten Behandlungskonzept der Biokinematik lassen sich derartige chronifizierte Schmerzprobleme vielfach ohne Medikamente und Operation beheben. Ziel ist es, im Rahmen der Behandlung der “schleichenden Einsteifung des Körpers” aktiv zu begegnen. Hierbei kommt neuartigen Körperübungen zur Wiederherstellung der Beweglichkeit eine Schlüsselrolle zu. Bei regelmäßiger Anwendung führt dieses Training in der Regel zu einer wesentlichen Verbesserung des körperlichen Funktionszustands und nachfolgend zu Schmerzfreiheit.

Viele Patienten haben dieses spezielle Muskelfunktions-Training welches weit über die derzeit noch üblichen Behandlungskonzepte der Orthopädie/Physiotherapie hinaus führt – bereits in einem Workshop oder bei einem Therapeuten erlernt. So konnten sie ihre chronischen Schmerzprobleme durch Eigeninitiative selbst in den Griff bekommen.

In der Art und Ausführung haben diese durchaus anstrengenden Körperübungen die Wiederherstellung der Funktion sowie der Beweglichkeit ganzer Muskelketten (Faszien) zum Ziel. Im Gegensatz zur üblichen “Rückenschule”, deren gesundheitlicher Therapienutzen bereits wissenschaftlich widerlegt wurde, wird beim erfolgreichen Konzept der Biokinematik weder gedehnt, noch wird der Fokus auf eine isolierte Kräftigung einzelner Muskeln gelegt. Stattdessen wird der Körper im Sinne einer Selbstheilung dazu angeleitet, sich funktionsgerecht umzubauen, um beweglicher zu werden. Derartige Veränderungsprozesse sind grundsätzlich bis ins hohe Lebensalter möglich.

Die Lebensqualität von zu vielen Menschen leidet unter muskulären Problemen, die mit einem entsprechenden Training im Vorfeld meist vollständig vermeidbar sind. Dies gilt auch für die Arthrose oder Bandscheibenvorfälle, die ihre tatsächlichen Ursachen in Funktionsdefiziten der Muskulatur haben. Daher ist die Aufklärung über die Auswirkungen von mangelnder Beweglichkeit von so großer Bedeutung.